Unser Jahresprogramm 2019

Die aktuelle Version unseres Jahresprogramms 2019 hier auch zum Herunterladen:

mooseum Jahresprogramm 2019

mooseum Jahresprogramm 2019

Angezeigt werden Termine der nächsten zwei Monate. Nutzen Sie auch unsere Suchfunktion, um Veranstaltungen im weiteren Verlauf des Jahres zu finden:


März

  • Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum "Dr Saustall"
    Preis: 25 € p.P. (zzgl. 5 € vor Ort für Material)
    Altes Handwerk - neu entdeckt! Die Kunst, Knöpfe mit
    Fäden und Garn zu umwickeln, wurde vor einigen Jahren wiederentdeckt
    und erfreut sich seitdem zunehmender Beliebtheit. Eine alte Textiltechnik mit Ursprung im 18. Jahrhundert ist die Grundlage für moderne Interpretationen.
    Auch wenn Sie schon ein anderes textiles Hobby betreiben: Im
    Kurs haben Sie schnell ein passendes „i-Tüpfelchen“ für Ihre Lieblingsstücke
    hergestellt. Für Anfänger und TeilnehmerInnen mit Vorkenntnissen
    gleichermaßen geeignet. Mitzubringen: Sticktwist, Perlgarn, Häkelgarn;
    Nähzeug (spitze / stumpfe Nadeln)
    TeilnehmerInnen: max. 8 Erwachsene
    Leitung: Brigitta Böck (Dipl.-Ing. (TU) / passionierte Knopfmacherin)
    Kosten: 25 € pro Person (zzgl. 5 € vor Ort für Material)
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum, im „Saustall“
    (hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum, im „Saustall“ (hinterer Gebäudetrakt)
    Preis: 30 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Das wünschen wir uns von einer guten Seife! Warum also nicht selbst
    herstellen und die Zutaten dafür frei wählen. Da uns die Natur zu jeder
    Jahreszeit ihre spezifischen Geschenke macht, können wir unsere Seifen
    im Frühling z.B. mit frischen Kräutern und im Herbst mit wunderbaren
    Gewürzen verfeinern. Seifensieden ist ein wunderbares und kreatives
    Hobby im Einklang mit der Natur!

    TeilnehmerInnen: max. 8 Erwachsene
    Leitung: Cornelia Stiefel (geprüfte Kräuter- und Naturpädagogin)
    Kosten: 30 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Ort: Umweltstation mooseum, im „Saustall“ (hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:30 - 16:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Preis: 75 € (inkl. Mittagessen)
    Sie legen selbst Hand an! Praktische Übungen unter
    Anleitung zum Erziehungs- und Unterhaltungsschnitt an Obstbäumen
    unterschiedlichsten Alters. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und
    Wiedereinsteiger und gibt Entscheidungshilfen zur Baumpflege.
    Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Gehölzschnitts.
    Mitzubringen: Schnittwerkzeug, Sägen und Obstbaumleiter, wenn vorhanden
    Klettergurt.

    TeilnehmerInnen: max. 8 Erwachsene
    Leitung: Ulrich Kastler (geprüfter Natur- und Landschaftspfleger /
    FLL zert. Baumkontrolleur)
    Kosten: 75 € (inkl. Mittagessen)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 20. März im Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:00 - 11:00 Uhr
    Preis: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Wenn Vogelgesang sich wieder hören lässt, der Specht trommelt
    und die zarten Farben der Frühjahrsblüher das Auge erfreuen, ist es
    so weit: Der Auwald erwacht aus dem Winterschlaf und bezaubert all
    unsere Sinne. Bringen Sie sich bei diesem Spaziergang in Frühlingsstimmung
    und nehmen Sie nebenbei viel Wissenswertes mit: über den
    Lebensraum Auwald, über die heimischen Vögel und die vielfältige
    Vegetation.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Harald Böck (Ornithologe)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Wotanseiche bei Gundelfingen
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 - 15:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Preis: 3 € pro Person inkl. Eintritt zur Ausstellung und Quiztour
    Als Forscher nehmen wir die Ausstellung zum Schwäbischen
    Donautal einmal ganz genau unter die Lupe. Dabei bauen wir uns ein
    eigenes Donaumoos und lernen einige Bewohner wie die Wiesenbrüter
    und Insekten näher kennen. Mit Experimenten und Rätseln lösen wir
    gemeinsam unsere Fragen.

    TeilnehmerInnen: Kinder von 4 bis 10 Jahren
    Leitung: Anna Knak (FÖJ mooseum)
    Kosten: 3 € pro Person inkl. Eintritt zur Ausstellung und Quiztour
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 21. März im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Umweltstation mooseum
    Sie ist irgendwie pelzig und unter den
    schwarz-gelben Insekten ein ganz dicker Brummer: Die Hummel, ein
    wahres Wunder der Natur. Denn immer wenn sie ihren dicken Körper in
    die Luft wuchtet, überlistet sie mal ganz nebenbei die Schwerkraft. Sie
    hat einen fast doppelt so hohen Energieumsatz wie ein Kolibri und ist ein
    wichtiges Nutztier: Jährlich bestäubt sie Millionen Tomaten, Äpfel und
    Johannisbeeren. Doch die Hummel ist vom Aussterben bedroht. Ein
    Vortrag über Hummeln in Anlehnung an das eigenwillige und sehr
    interessante Sachbuch des britischen Insektenforschers Dave Goulson.

    Leitung: Verena Grandel (Gewässerführerin)
    Kosten: keine
    Ort: Umweltstation mooseum
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Umweltstation mooseum
    Preis: 30 € pro Person
    Weißt du eigentlich, welche Inhaltsstoffe in deiner Creme, Deo oder
    Zahnpasta enthalten sind? Kannst du mit den Begriffen Paraffin, Ceresin
    oder Alpha Hydroxy Acid etwas anfangen? Nein? Wir wollen euch einen
    Einblick geben und die tägliche Körperpflege revolutionieren. Gemeinsam
    mit euch stellen wir unter anderem Handcreme und Lippenpflege her –
    garantiert umweltfreundlich, tierversuchsfrei, ökologisch abbaubar,
    plastikfrei, alternativ und fair. Seid ihr dabei? Wir freuen uns auf einen
    „gschmoidiga“ Abend mit euch.
    TeilnehmerInnen: Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16
    und 27 Jahren

    Leitung: Anna Knak (FÖJ Umweltstation mooseum) und Elena Schmid
    (FÖJ Umweltstation Legau)
    Kosten: 30 € pro Person
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 15:00 - 17:30 Uhr
    Ort: Treffpunkt: Weiler Schwarzenwang (zw. Riedhausen und Bächingen)
    Preis: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Weite offene Landschaft, Lerchen jubilieren, melancholisch
    ertönt der laute Balzruf des Großen Brachvogels, Kiebitze tollen
    in der Luft, die Bekassine zeigt ihren spannenden Sturzflug über ihrem
    nassen Revier. Die ersten Pflanzen der Feuchtwiesen und Seggenriede
    sprießen hervor. Diese Naturerlebnisse bietet das Gundelfinger Moos. Die
    durch Nutzung des Menschen geschaffene und geprägte Kulturlandschaft
    benötigt jedoch weiter unser maßvolles Eingreifen. Der Erhalt ausgedehnter
    Grünlandflächen als Lebensraum der wiesenbrütenden Vögel und die
    Beweidung mit den Schottischen Hochlandrindern im Herzen des Moores
    sind ein Teil dieser Bemühungen. Ein Blick auf die rastende Wasservogelwelt
    von einem Beobachtungsturm am Schurrsee rundet die abwechslungsreiche
    Tour ab.
    Weglänge: ca. 5 km Schotterwege, mit geländetauglichem Kinderwagen
    erlebbar

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Holger Müller (Landschaftsführer)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Weiler Schwarzenwang (zw. Riedhausen und Bächingen)
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel.: 08221-7441
    oder E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de


    Termin exportieren (ics)

April

  • Zeit: 17:30 - 20:00 Uhr
    Ort: Leipheim-Riedheim
    Wann waren Sie das letzte Mal am Abend ohne elektrischem
    Licht draußen in der Natur? Nicht noch rasch Unerledigtes
    wegarbeiten, sondern bewusst in der Natur bleiben und das natürliche
    Ende des Tages erleben. Das abgelegene Donaumoos lädt zum Abendspaziergang
    und fasziniert mit verblassenden Farben, dem sich legenden
    Wind und seiner immer stiller und ruhiger werdenden Welt ohne menschliche
    Störgeräusche. Es bleiben vereinzelte Vogelrufe, Gestalten unscharf
    in der Dämmerung und der Geruch nach feuchtem Torfboden. Doch der
    Zauber der Schönheit des Niedermoores will bewahrt sein. Die ersten
    Erfolge der umfangreichen Schutzbemühungen werden erkennbar. Bitte
    an warme Kleidung und gutes Schuhwerk denken.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Dr. Monika Briechle-Mäck (Dipl.-Biologin)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Leipheimer Erlebniswege, Nähe „Straußenfarm”
    im Donaumoos, Leipheim-Riedheim
    Anmeldung: bis 3. April erforderlich bei ARGE Donaumoos
    Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:30 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    An diesem Nachmittag dreht sich alles um die süße Versuchung. Doch
    woher kommt sie? Und wer stellt sie her? Und was hat die leckere
    Schokolade mit Fairness zu tun? Mit Spiel und Spaß gehen Eltern und
    Kinder gemeinsam diesen Fragen nach und stellen als Schokoladenexperten
    eigene Schokolade her.

    TeilnehmerInnen: Familien mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren
    Leitung: Ute Hospodarsch (Dipl.-Ing. (FH) Umweltsicherung /
    Umweltbildung mooseum)
    Kosten: 12 € pro Person (ab 6 Jahre)
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum,
    im „Saustall“(hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: bis 4. April im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:00 Uhr
    Ort: Rathaus Sontheim
    Die Wanderung führt uns über eine Heidefläche im Landschaftsschutzgebiet
    „Eselsburger Tal“ mit Blick auf die renaturierte Brenz. Oberhalb der
    Steinernen Jungfrauen befindet sich am oberen Talhang eine ausgedehnte
    Fläche mit den seltenen Küchenschellen, die wir bei geeigneter Witterung
    bestaunen können. Wanderstrecke: ca. 8 km

    Leitung: Helmut Köhrer (Wanderführer)
    Kosten: keine
    Treffpunkt: Rathaus, Sontheim/Brenz – Bildung von Fahrgemeinschaften
    Info: www.sontheimbrenz.albverein.eu
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 16:00 - 19:00 Uhr
    Ort: Leipheim
    An der Donau bei Leipheim liegt ein wunderbares Naturschutzgebiet:
    die „Donauhänge und -auen zwischen Leipheim und Offingen”.
    Unser Weg führt durch einen aufregend schönen und urtümlichen Wald
    mit wahren Naturschätzen: alten Baumgestalten, Blumenreichtum am
    Waldboden, Totholz, Quellmooren mit Kalktuff und eine uralte Hartholzaue
    mit Altwasser und Brenne. Wir erleben eine Landschaft voller
    Gegensätze und die Heimat seltener und bedrohter Überlebenskünstler.
    Einst von der wilden Donau erschaffen, leidet der Auwald heute unter der
    veränderten Wasserführung der eingedeichten Donau. Jetzt gilt es,
    diesen reichhaltigen Lebensraum wieder zu beleben. Ein wichtiger Schritt
    dazu ist das DonAuwald-Projekt.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Dr. Monika Briechle-Mäck (Dipl.-Biologin)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    23
    Treffpunkt: Trimm-Dich-Pfad Leipheim (bei der Güssenhalle)
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:00 Uhr
    Ort: Weißenhorn
    Starten Sie mit Donautal-Aktiv e.V. in die Radsaison 2019.
    Nehmen Sie sich einen halben Tag Zeit um das Schwäbische Donautal auf
    einer geführten Rundtour entlang des 4-Sterne-Premiumradwegs Donau-
    Täler zu genießen und zu erfahren.
    Teilnahmevoraussetzungen: Verkehrssicheres Fahrrad und Helmpflicht

    Treffpunkt 13 Uhr in Weißenhorn am Kirchplatz
    Anmeldung: erforderlich bei Donautal-Aktiv e.V., Team Tourismus &
    Naherholung, Tel.: 07325-9510110 oder
    E-Mail: tourismus@donautal-aktiv.de
    Weitere Infos: www.donautaeler.com
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:30 - 17:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Die Natur bietet uns die besten Wirkstoffe, um unseren Körper zu entgiften,
    fit in den Frühling zu starten und gesund durchs Jahr zu kommen.
    Bei einer kleinen Wanderung sammeln wir die ersten frischen Heilkräuter.
    Wir riechen, fühlen und schmecken die Kräuter, hören Geschichten und
    Mythen und lernen Interessantes und Wissenswertes darüber kennen.
    Danach werden die gesammelten Heilkräuter im mooseum zu Salbe, Tee
    und einem leckeren Wildkräuterimbiss verarbeitet.

    TeilnehmerInnen: max. 18 Erwachsene
    Leitung: Martina Mack (Kräuterpädagogin und Alb Guide) und
    Caroline Esche (Dipl.-Geoökologin)
    Kosten: 35 € pro Person zzgl. 5 € für Material und Kaffee
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum,
    im „Saustall“(hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 10:30 - 14:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Die Natur bietet uns die besten Wirkstoffe, um unseren Körper zu entgiften,
    fit in den Frühling zu starten und gesund durchs Jahr zu kommen.
    Bei einer kleinen Wanderung sammeln wir die ersten frischen Heilkräuter.
    Wir riechen, fühlen und schmecken die Kräuter, hören Geschichten und
    Mythen und lernen Interessantes und Wissenswertes darüber kennen.
    Danach werden die gesammelten Heilkräuter im mooseum zu Salbe, Tee
    und einem leckeren Wildkräuterimbiss verarbeitet.

    TeilnehmerInnen: max. 18 Erwachsene
    Leitung: Martina Mack (Kräuterpädagogin und Alb Guide) und
    Caroline Esche (Dipl.-Geoökologin)
    Kosten: 35 € pro Person zzgl. 5 € für Material und Kaffee
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum,
    im „Saustall“(hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 15:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Filmnachmittag mit Kaffee und Kuchen. Der Film zeigt Bächingen,
    romantisch an der Brenz gelegen, mit markanten Bauwerken wie z. B.
    dem Schloss mit seinem Storchennest, der Bächinger Mühle oder der
    attraktiven Umweltstation mooseum. Am Ufer der Brenz kann man mit
    etwas Glück den schillernden Eisvogel beobachten, Wander- und Radwege
    laden zur Erholung ein. Begleiten Sie uns auf einer anschaulichen
    Natur- und Kulturreise in und um den idyllischen Ort. Der Film hat eine
    Länge von ca. 80 Minuten.

    Leitung: Ulrich Lieber
    Kosten: keine
    Ort: Umweltstation mooseum
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Schlüpft in die Rolle eurer Lieblingsinsekten! Egal, ob ihr als
    Schmetterlinge Nektar sammelt, als Wespen andere Tiere jagt oder
    25
    euch als Ameisen riesige Paläste baut – Insekten haben unvorstellbare
    Fähigkeiten. In unserem Forschungslabor untersuchen wir die
    kleinen Krabbler unter dem Binokular und basteln uns anschließend
    Verkleidungen. Wir spielen, basteln, singen und werden natürlich
    vom Küchenteam mit überwiegend regionalen und biologischen
    Köstlichkeiten versorgt.

    TeilnehmerInnen: Kinder von 6 bis 12 Jahren
    Leitung: Sebastian Diedering (Dipl.-Biologe / Umweltbildung mooseum)
    Kosten: 104 € / 84 € für jedes weitere Geschwisterkind (inkl. aller
    Mahlzeiten, Getränke und Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 29. März im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:00 Uhr
    Ort: Rathaus Sontheim
    Das Dattenhauser Ried ist mit rund 250
    Hektar das größte Moorgebiet im Naturraum Schwäbische Alb.
    Es handelt sich um ein von Niederschlägen und Grundwasser gespeistes
    Niedermoor. Nach dem Versuch, den Wasserhaushalt zu stabilisieren hat
    die Zahl der Brut-und Rastvögel wieder deutlich zugelegt. 40 seltene
    Brutvogelarten wurden nachgewiesen. Wanderstrecke: ca. 10 km
    Leitung: Leo Schindler (Wanderführer)
    Kosten: keine
    Treffpunkt: Rathaus, Sontheim/Brenz – Bildung von Fahrgemeinschaften
    Info: www.sontheimbrenz.albverein.eu
    Termin exportieren (ics)

Mai

  • Zeit: 16:00 - 19:30 Uhr
    Natur ist schön, erholsam, voller Genuss. Sie ist wirtschaftlich
    bedeutsam, gefährdet, für manche sogar störend. Jeder
    Mensch erlebt sie anders. Unser Spaziergang führt durch eine zauberhafte
    und wilde Landschaft, die auf engstem Raum eine erstaunliche
    Artenvielfalt in unterschiedlichen Waldtypen birgt. Lassen Sie sich
    begeistern von beeindruckenden Baumgestalten und Überlebenskünstlern
    an extremen Standorten. Und das in einem Lebensraum, der vor
    allem eines ist: die Existenzgrundlage von Mensch, Tier und Pflanze.

    TeilnehmerInnen: min. 5 Personen
    Leitung: Dr. Monika Briechle-Mäck (Dipl.-Biologin)
    Verwaltungsgebühr: keine; kostenlose Veranstaltung zum bundesweiten
    Wandertag für die biologische Vielfalt
    Treffpunkt: Bauernkriegsdenkmal Bibertal an der B 10 zwischen
    Oberfahlheim und Leipheim (Nähe Abzweigung nach
    Bibertal)
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 15:00 - 18:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Schöpferisch sind alle Menschen, besonders Kinder mit ihrer grenzenlosen
    Fantasie. Wer sein kreatives Potenzial ausbaut, lernt seine eigene
    Persönlichkeit besser kennen: suchen, wahrnehmen, sich inspirieren
    lassen, wagen und damit Selbstvertrauen gewinnen. Unsere Materialien
    sind Steine, Zweige, Blätter, Blüten, Beeren, Zapfen, etc., um daraus ein
    Bild / Werkstück entstehen zu lassen. Diese natürlichen „Kunstwerke“
    sind vergänglich und lassen sich allein mit der Kamera als Momentaufnahme
    festhalten. Am Weidetiertag (12.05.) können die Werkstücke im
    Schlossgarten besichtigt werden.

    TeilnehmerInnen: max. 10 Personen
    Leitung: Christiane Henzler (Natur- und Gewässerpädagogin)
    Kosten: 20 €
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Weidetiere halten z. B. ehemalige Streu- und Feuchtwiesen
    oder Magerrasen frei und schaffen damit Lebensräume für zahlreiche
    Tier- und Pflanzenarten. Darüber hinaus liefern sie hochwertiges und
    schmackhaftes Fleisch aus der Region. Verschiedene Weidetiere können
    an diesem Erlebnistag bestaunt und gestreichelt werden. Mit dabei sind
    Aktionen zum alten Handwerk, Pflanzentauschbörse, Ausfahrten zu
    unterschiedlichen Weidetieren in die Brenzaue und ein buntes Unterhaltungsprogramm
    für Kinder. Köstlichkeiten von regional erzeugtem
    Fleisch, sowie nachmittags Kaffee und Kuchen werden angeboten.

    Kulturbeitrag: Erwachsene: 2 € , Kinder / Jugendliche bis 18 Jahre: frei
    Ort: Umweltstation mooseum
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:00 - 11:00 Uhr
    Ort: Parkplatz Birkenried
    Wo es flötet und meckert, können sie nicht weit sein: die
    Vögel des Niedermoores. Der Große Brachvogel, die Bekassine
    (auch als „Himmelsziege“ bekannt) und der Kiebitz sind einige
    der seltenen Vögel, die im Gundelfinger Moos heimisch sind. Über 150
    Vogelarten brüten heute in diesem Naturschutzgebiet, was das Gundelfinger
    Moos zu einem Vogel-Lebensraum ersten Ranges in Süddeutschland
    macht. Entdecken Sie dieses Naturparadies und lernen Sie die
    niedermoortypischen Vögel, ihre Gesänge und ihren Lebensraum kennen.
    Vom Beobachtungsturm aus gewinnen Sie neue Perspektiven – auf
    das Gundelfinger Moos selbst und die zahlreichen Wasser- und Watvögel.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Harald Böck (Ornithologe)
    Kosten: kostenlose Veranstaltung im Rahmen der BayernTourNatur
    Treffpunkt: Parkplatz Birkenried an der B 16
    Anmeldung: bis 3. Mai erforderlich bei ARGE Donaumoos
    Tel. 08221-7441 oder
    E-Mail sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 17:00 - 19:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Fast in Vergessenheit geraten ist das Mähen mit der
    Sense. Dabei ist die Sense das ideale Gerät für die Pflege kleiner und
    mittelgroßer Gärten und ein wichtiges Werkzeug in der Biotoppflege. Im
    Kurs erlernen die TeilnehmerInnen das Dängeln und Einstellen der Sense
    sowie natürlich das richtige Mähen. Bitte – wenn möglich – eine eigene
    Sense mitbringen.

    Leitung: Friedrich Junginger
    Kosten: 15 €
    Ort: Umweltstation mooseum,
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 15:00 - 17:30 Uhr
    Bei diesem für Familien ausgerichteten Moosspaziergang gibt
    es viel zu entdecken: Bemerkenswertes aus der Insektenwelt,
    Faszinierendes über die Anpassungsfähigkeit der „Riedbewohner“
    an ihren Lebensraum und Spannendes in Mythen und Geschichten
    über Wildkräuter im alten Brauchtum. Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene
    Lebensräume im Moor kennen, erfahren Wichtiges über die
    Wiedervernässung der charaktervollen Landschaft und am Wegesrand
    gibt es beim genauen Hinschauen vieles zu entdecken. Den Abschluss
    bildet ein Besuch in der Welt des Bibers, bei dem sein Schaffen und seine
    Baukunst zu bestaunen sind.
    Weglänge: ca. 5 km Schotter- und Graswege
    Anmerkung zu Kinderwagen: Es geht ein Stück über unebenes Gelände.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Holger Müller (Landschaftsführer)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Leipheimer Erlebniswege, Nähe „Straußenfarm“
    im Donaumoos, Leipheim/Riedheim
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 19:00 - 23:00 Uhr
    Ort: Bahnhof Hermaringen
    Genießen Sie die besondere Atmosphäre dieser Vollmondnacht . Wir
    wandern ca. 14 km zwischen Brenz, Hürbe und Lone rund um Hermaringen
    und lassen uns in der Stille ganz auf die nächtliche Natur ein, lauschen
    den Geräuschen und bewundern die Schatten, die der Vollmond
    wirft. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt – bitte an geeignete
    Kleidung und gutes Schuhwerk denken.
    Weitere Informationen zu den Brenz-Erlebnis- und Lernorten und zu
    Führungen der Gewässerführer erhalten Sie unter www.die-brenz.de.
    Leitung: Silvia Thran (Gewässerführerin) und Esther Varga
    (Naturtherapeutin)
    Treffpunkt: 19.00 Uhr, Bahnhof Hermaringen
    Anmeldung: erforderlich per E-Mail: info@weidenkunststuecke.de,
    info@naturheilerfahrung.de oder Tel.: 07322-954399,
    07322-934152
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 13:30 - 16:30 Uhr
    Die Wanderung führt ins Naturschutzgebiet Dattenhauser Ried,
    dem größten Feuchtgebiet der Schwäbischen Alb und eines der wertvollsten
    Juramoore überhaupt. Im Niedermoorgebiet zwischen
    Oberbechingen und Ziertheim findet sich ein gutes Beispiel, wie sich
    Landschaft durch Eingriffe verändert. Wegelänge: ca. 5 Kilometer; Dauer:
    ca. 3 Stunden. Mit geländetauglichem Kinderwagen erlebbar.

    Leitung: Ute Hospodarsch (Dipl. Ing. (FH) Umweltsicherung /
    Umweltbildung mooseum)
    Kosten: 5 € pro Person
    Treffpunkt: Gasthaus „Zum Adler“ in 89429 Oberbe
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 17:00 - 20:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Wirkungsvolle und lebendige Wirkstoffe, als Basis für immer verfügbare,
    gesunde und kostengünstige Hautpflege. Ein bekanntes Zitat von Annemarie
    Börlind lautet: „Alles was ich esse, ist auch gut für meine Haut“.
    Es ist nicht mehr dazu nötig, als naturbelassene Grundnahrungsmittel,
    Garten- und Wildkräuter, ein paar Küchenutensilien und Experimentierfreude!
    Unser größtes Sinnesorgan, die Haut, wirkt immer ansprechend
    und strahlend, wenn sie gepflegt wird. Die sogenannte „Grüne Kosmetik“,
    ist frei von Tierversuchen und chemischen Zusätzen und setzt auf saubere
    Umwelt. Zu dem macht es viel Spaß und ist dazu sehr kreativ. Für die
    Aufbewahrung und Haltbarmachung gibt es verschiedene Möglichkeiten.
    Herstellung und Rezepte werden an diesem Abend ausprobiert und sind
    jeder Zeit ausbaufähig.

    TeilnehmerInnen: max. 12 Erwachsene
    Leitung: Christiane Henzler (Natur- und Gewässerpädagogin)
    Kosten: 30 € (inkl. Materialkosten; bitte kleines Glas mitbringen)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 16:00 - 19:30 Uhr
    Niedermoore sind seltene Landschaften. Sie entstanden nur, wo es sehr
    viel Wasser gab. Dort entwickelte sich eine ganz eigene Pflanzen- und
    Tierwelt, allesamt hervorragend an diesen Lebensraum angepasst. Wir
    erkunden diese Vielfalt, die sich durch die Wiedervernässung wieder neu
    entwickelt. Dort lässt sich auch die große offene Weite des Leipheimer
    Mooses erfahren, die ihresgleichen in Süddeutschland sucht. Hoffnung
    für das Moos und seine Artenvielfalt bringt nicht nur die Wassereinleitung,
    sondern auch neue Weideflächen mit Hochland-Rindern, Wasserbüffeln
    und Exmoor-Ponys. Doch wie hängt dies alles zusammen? Lassen
    Sie sich bei unserer aufregenden Wanderung durch dieses Kleinod der
    Natur erklären, wie diese Tiere die Landschaft offen halten, die Artenvielfalt
    steigern, durch den Erhalt des Moores das Klima schützen, die
    Besucher erfreuen und für Landwirte Verdienstmöglichkeiten schaffen.
    Bitte beachten: Die Wanderung dauert ca. 3,5 Stunden und führt durch
    unebenes und feuchtes Gelände. Feste Schuhe bzw. Gummistiefel und
    körperliche Ausdauer sind erforderlich.

    TeilnehmerInnen: min. 5 Personen
    Leitung: Dr. Monika Briechle-Mäck (Dipl.-Biologin)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder und Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Leipheimer Erlebniswege, Nähe „Straußenfarm“
    im Donaumoos, Leipheim-Riedheim
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 17:00 - 19:00 Uhr
    Ort: Syrgenstein
    Programmbeschreibung dazu siehe Veranstaltung vom 17. Mai 2019
    Leitung: Wilhelm Rochau
    Kosten: 15 €
    Treffpunkt: Feldkreuz, Kreuzung Edelhau in Syrgenstein
    Anmeldung: vhs Syrgenstein, Tel. 09077-70946
    Termin exportieren (ics)

Juni

  • Zeit: 15:00 - 16:30 Uhr
    Ort: Alpakahof Günzburg
    An diesem Nachmittag habt ihr die einmalige Gelegenheit, die freundlichen
    und zahmen Alpakas bei einer kleinen Wanderung kennen zu lernen.
    Ihr erfahrt, wie diese Tiere leben und gepflegt werden und könnt draußen
    im Gelände den Tieren beim Führen ganz nahe sein. Seid gespannt, was
    für ein tierisches Erlebnis euch erwartet.

    TeilnehmerInnen: Familien mit Kindern von 7 bis 12 Jahren
    Kosten: 10 € / Person (Kinder unter 7 Jahren frei, selbstständig Führen
    können Kinder ab 7 Jahren)
    Treffpunkt: Alpakahof Günzburg - Riedhausen
    Anmeldung: bis 29. Mai im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:30 - 12:00 Uhr
    Die Exkursion führt durch einen der schönsten Auwald-
    Abschnitte unserer Heimat. Im Röhricht dieses breiten und
    naturnahen Schilfgürtels der Donau hat eine Lebensgemeinschaft
    wassergebundener Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum, den es
    zu erleben und entdecken gilt. Der Aschau-See, ökologisch aufgewertet
    durch aufgefüllte Flachwasserzonen, ist ein weiteres Ziel der Führung.
    Hier hat die Auwald-Natur Vorrang vor menschlicher Freizeitnutzung.
    Bei der weiteren Wanderung entlang an kleinen Bächen, Altwässern und
    ehemaligen Kiesseen kommen die TeilnehmerInnen immer wieder in
    Berührung mit einem Nagetier, das sich hier besonders wohlfühlt – dem
    Biber. Auf dem Rückweg gilt die Aufmerksamkeit den Pflanzenschönheiten
    der Brennen im Auwald.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Holger Müller
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €;
    Treffpunkt: Parkplatz Sportplatz Reisensburg an der Donaubrücke
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos Tel: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 15:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Die Blüten des Holunders erscheinen, wenn der Frühling
    dem Ende zugeht und der Sommer beginnt. Man sagt auch„der Holunder
    läutet den Sommer ein“. Früher galt der wild wachsende Strauch als
    Glücksbringer und war „die lebende Apotheke der Leute“. Und heute?
    Freuen Sie sich auf eine Veranstaltung, die alle Sinne anspricht. Ein
    erfrischender Holunderimbiss ist beim Vortrag auch enthalten.

    TeilnehmerInnen: Erwachsene
    Leitung: Martina Mack (Kräuterpädagogin und Alb Guide)
    Kosten: 10 € pro Person
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 16:00 - 18:30 Uhr
    Entspannungssuchende, Naturliebhaber, Landwirte und – in
    früheren Zeiten – Torfstecher verbinden mit dem Leipheimer
    Moos ganz unterschiedliche Eindrücke.
    Erfahren Sie auf diesem Bohlenweg-Spaziergang, wie dieser
    wertvolle Lebensraum entstanden ist, mit welchen Maßnahmen er
    erhalten wird und wie der für das Moor so wichtige Wasserhaushalt
    wieder verbessert werden kann. Lernen Sie dabei auch unsere Beweidungstiere
    und die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt kennen.

    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Gerd Damboer (Gästeführer Schwäbisches Donautal)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder und Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Leipheimer Erlebniswege, Nähe „Straußenfarm“
    im Donaumoos, Leipheim-Riedheim
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos Tel.: 08221-7441 oder
    E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Insekten sind nützlich! Wir beobachten die kleinen Tiere genau, während
    sie „für uns“ arbeiten. Zum Beispiel bestäuben sie Blüten unserer Obstbäume
    oder „räumen“ im Garten auf. Gemeinsam starten wir spannende
    Versuche und beobachten, was passiert. Wir spielen, basteln, singen und
    werden natürlich vom Küchenteam mit überwiegend regionalen und
    biologischen Köstlichkeiten versorgt.Thematisch baut diese Freizeit auf
    der Osterferienfreizeit auf, kann aber auch ohne Vorkenntnisse besucht
    werden.

    TeilnehmerInnen: Kinder von 6 bis 12 Jahren
    Leitung: Cornelia Stiefel (geprüfte Kräuter- und Naturpädagogin)
    Kosten: 104 € / 84 € für jedes weitere Geschwisterkind (inkl. aller
    Mahlzeiten, Getränke und Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 24. Mai im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
    Genuss und Information für die ganze Familie am
    Brenz-Weidenzelt in Hermaringen. Wir wollen uns die Schönheit der
    blühenden Pflanzen auf einer der nahe liegenden Brenzwiese anschauen
    und auf Hummelsuche gehen. UND: Was hat der Biber mit den Brenzwiesen
    zu tun? An diesem Nachmittag ist für jede/n etwas dabei.
    Weitere Informationen zu den Brenz-Erlebnis- und Lernorten und zu den
    Führungen der Gewässerführer erhalten Sie unter www.die-brenz.de.
    Leitung: Silvia Thran und Verena Grandel (Gewässerführerinnen)
    Treffpunkt: Weidenzelt an der Hürbemündung, Hermaringen,
    erreichbar ab Bahnhof Hermaringen auf dem Brenzradweg
    Anmeldung: kein
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Mitglieder des Torferlebnispfades stellen an einem
    mitgebrachten Modell das historische Torfstechen vor.
    Mit Kartoffelsuppe und Datschi können die Besucher die kulinarische
    Seite des Torfstechens erleben, Kaffee und Kuchen dürfen natürlich am
    Sonntagnachmittag auch nicht fehlen.
    Im Rahmen des „Tag der offenen Gartentür“ werden auch Ausfahrten zu
    Streuobstwiesen und Gartenführungen angeboten.

    Leitung: Förderverein Torferlebnispfad Bremental e.V.
    und Umweltstation mooseum
    Kosten: keine
    Ort: Umweltstation mooseum; Schaugarten: Hauptstr. 32, Bächingen
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)

August

  • Zeit: 13:30 - 16:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Schatzsucher aufgepasst! Bei dieser modernen Schnitzeljagd
    sucht ihr mit Hilfe von Smartphones entlang der Brenz gut
    versteckte Hinweise und löst an jeder Station im Team anspruchsvolle
    Aufgaben, um dem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Wer
    findet am Ende den Schatz? Eine erstklassige Gelegenheit, mehr über die
    Natur direkt vor der Haustür zu erfahren – und ein Riesenspaß, auch für
    Familien!

    TeilnehmerInnen: Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 15
    Jahren und Familien
    Leitung: Anna Knak (Umweltstation mooseum)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €; Kinder u. Jugendliche:2 €
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos, Tel. 08221-7441 oder
    E-Mail sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:30 - 12:00 Uhr
    Sie brüten in den arktischen Tundren und sind auf ihrem Durchzug nur für kurze Zeit zu Gast bei uns: Der Schurrsee am Rand des Naturschutzgebietes Gundelfinger Moos und das Sophienried gehören zu den bedeutenden Rastplätzen für Watvögel. Hier tummeln sich Alpenstrandläufer, Kampfläufer und andere Wat- und Wasservögel – ein Vergnügen für jeden Vogelliebhaber! Die Exkursion mit dem erfahrenen Ornithologen Harald Böck führt durch das Gelände und auf die Beobachtungstürme. 
    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Harald Böck (Ornithologe)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Birkenried
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos  Tel.: 08221-7441 oder E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de
    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Alpakahof Riedhausen
    Unser Auftrag: Die Insel im Mooswaldsee als Brutplatz für
    Lachmöven entbuschen - und weitere Naturschutzarbeit.
    Unsere Basislager: Wir zelten auf dem Alpakahof in Riedhausen. Unsere
    Freizeit: Baden, Lagerfeuer, gemeinsame Spiele und die eine oder andere
    Überraschung. Unser Vorteil: Die ARGE Donaumoos bedankt sich für
    unsere Mitarbeit im Naturschutz mit einem Beitrag zur Teilnehmergebühr.
    Unsere Hoffnung: DU bist dabei!

    TeilnehmerInnen: Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
    Leitung: Sebastian Diedering (Dipl.-Biologe / Umweltbildung
    mooseum)
    Kosten: 100 € (inkl. Übernachtung, aller Mahlzeiten, Getränke und
    Material)
    Ort: Alpakahof Riedhausen und Mooswaldseen
    Anmeldung: bis 31. Juli im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 Uhr
    Mitarbeiter der Umweltstation zeigen wie früher
    Mehl hergestellt wurde. Mit Dreschflegel und Mahlstein
    bearbeiten wir das frische Getreide. Was nicht durchs Sieb fällt, muss
    gleich nochmal auf die alte Mühle. Jeder darf mitmachen! Bei Spielen,
    Rätseln und mit dem Fühlkasten lernen wir die Getreidesorten besser
    kennen. Mitglieder des Torferlebnispfades nehmen eine alte Dreschmaschine
    in Betrieb. Bei schlechtem Wetter gibt es eine Bewirtung im Torfstadel.
    Bitte Kleidung, die schmutzig werden darf mitbringen.

    Leitung: Wilhelm Rochau (Umweltstation mooseum, Bächingen) und
    Josef Krumm (Förderverein Torferlebnispfad Bremental e.V.)
    Kosten: keine
    Treffpunkt: Parkplatz Torferlebnispfad (Flexibushaltestelle)
    Ort: Torferlebnispfad Bremental in Jettingen-Scheppach
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 08:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Erneuerbare Energien – Was ist denn das? In Erfinderwerkstätten probieren
    wir Wasser- und Windräder aus und überlegen, wo die Energie
    eigentlich herkommt. Meinst du, wir kommen einen ganzen Tag ohne
    Strom aus der Steckdose zurecht? Auch für Bastler wird´s nicht langweilig:
    Wir bauen Solarboote und testen diese gleich am Weiher. Natürlich
    gibt’s auch wieder Lieder, Rätsel, Wettbewerbe, Abenteuerspiele und
    mehr. Bestens versorgt vom Küchenteam mit überwiegend regionalen
    und biologischen Köstlichkeiten. Oder wir kochen selbst mit dem Solarkocher
    oder am Lagerfeuer.

    TeilnehmerInnen: Kinder von 6 bis 12 Jahre, max. 25 TeilnehmerInnen
    Leitung: Ute Hospodarsch (Dipl. Ing. (FH) Umweltsicherung / Umweltbildung
    Kosten: 130 € / 105 € für jedes weitere Geschwisterkind (inkl. aller
    Mahlzeiten, Getränke und Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 2. August im Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)

September

  • Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
    Ort: Burgau (Zentralveranstaltung)
    Am Sonntag, 8. September, heißt es für Radfreunde wieder „rauf auf den Sattel und in die Pedale treten“. Jeder bestimmt sein Pensum auf den ausgeschilderten Strecken selbst. Auch dieses Jahr gibt es neue Strecken und damit ein neues Regionserlebnis. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm entlang der Strecken und Raststationen bieten die Möglichkeit Land und Leute kennen zu lernen und laden zum Verweilen und Genießen ein. Bei der erdgas schwaben-Naturrallye der Umweltstation mooseum gibt es viele spannende Stationen entlang der Familienrunde und dazu knifflige Rätselaufgaben ... sei dabei!

    Warm-up-Party „Umsonst & Draußen“ am Samstag, 7. September
    Ort: Zentralveranstaltung Burgau (bei der Grundschule)
    Info: Donautal-Aktiv e.V., Team Tourismus & Naherholung 
    Tel. 07325-9510110; www.donautal-radelspass.de 

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    In ungezwungener Atmosphäre treffen sich interessierte Personen jeden Donnerstag. Es werden fachliche Fragen beantwortet, Vorgehensweise und Material besprochen, Erfahrungen ausgetauscht und neue Klöppel-arbeiten begonnen. Gerne können Sie für Hilfestellungen, Tipps und Beratung auch nur an einem Abend zu uns kommen.
    TeilnehmerInnen: Erwachsene

    Leitung: Bernadette Häberle-Felix 
    Kosten: 36 € insgesamt, bzw. 5 € pro Abend (zzgl. Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 - 16:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Meditation bedeutet unter anderem, der didaktische Weg zur Selbstfindung mit dem Ziel, seinen eigenen Weg zu finden und auch zu gehen. Der zur Ruhe gebrachte Geist entwickelt Klarheit; Stille und richtiges Atmen bringen diese Ruhe auf den Weg. Die Übungen in diesem Workshop bilden Ausgangspunkte, um in Alltagsituationen rasch eingesetzt werden zu können: Sie erkennen Schwierigkeiten, die genauer analysiert, keine sind, Sie befreien sich von manchen Zwängen und fördern Ihr Selbstbewusstsein, Ihre Ruhe und Gelassenheit.                     
    Mitzubringen: Sitzunterlage, evtl. Meditationskissen, Bänkchen, bequeme Bekleidung

    TeilnehmerInnen: max. 12 Erwachsene
    Leitung: Christiane Henzler (Natur- und Gewässerpädagogin)
    Kosten: 20 €
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Umweltstation mooseum
    Bunter Markt mit vielen Leckereien und Nützlichem aus der Region. Sortenbestimmung und Beratung, Kinder-Basteln und Vorführungen kreativer Handwerkskunst lassen keine Langeweile aufkommen. Mit dabei ist wieder eine Staudentauschbörse – eine Bereicherung für jeden Gartenbesitzer! Auch für das leibliche Wohl ist mit einem Mittagstisch mit regionalen Köstlichkeiten sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. 
    Ort: Umweltstation mooseum 
    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Veranstaltungsgelände der GET, Gundelfingen
    Die Umweltstation mooseum und das Schloss Höchstädt sind mit einem Informationsstand und Bastelangeboten für Kinder vertreten und im Schäferkarren werden 
    spannende Märchen erzählt.
    Ort: Veranstaltungsgelände der GET in Gundelfingen 
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)

Oktober

  • Am Donnerstag, 3. Oktober 2019, ist es soweit: Der erste Premiumwanderweg im Schwäbischen Donautal wird feierlich eröffnet. Der „DonAuwald-Wanderweg“ verläuft über 60 Kilometer von Günzburg bis Schwenningen, durch die Landkreise Günzburg und Dillingen und ist in beide Richtungen begehbar. Mit sieben Bahnhöfen entlang der Route hat der Weg eine optimale ÖPNV-Anbindung. Der Wanderweg zeigt die Kostbarkeit des Auwalds mit Flora und Fauna und macht die Donau erlebbar. Zur Eröffnungswanderung am 3. Oktober laden wir herzlich ein. 
    Anmeldung: erforderlich bei Donautal-Aktiv e.V., Team Tourismus & Naherholung, Tel.: 07325-9510110 oder 
    E-Mail: tourismus@donautal-aktiv.de. Weitere Infos ab August 2019: www.donautal-aktiv.de

    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Schloss Höchstädt
    „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da, er bringt uns Wind, hei hussassa! Schüttelt ab die Blätter, bringt uns Regenwetter. Heia hussassa, der Herbst ist da!“ Wenn sich, wie in dem bekannten Kinderlied die Blätter bunt färben, Äpfel, Birnen und Nüsse geerntet werden, die Kinder Kastanien sammeln und Drachen steigen lassen, dann ist es Zeit für das Schloss Höchstädt, in die wohlverdiente Pause zu gehen. Da der Saisonabschluss in diesem Jahr auf das Erntedankfest fällt, verabschieden die Bayerische Schlösserverwaltung und der Bezirk Schwaben das Schloss mit einem bunten Herbstfest. Auch die Umweltstation mooseum ist mit einer Aktion dabei.
    Kosten: Erwachsene: 3,50 €, Kinder: 2 € 
    Ort: Schloss Höchstädt
    Info: Schloss Höchstädt, Tel.: 09074-9585712

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:30 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    „Angis Mobile Mosterei“ kommt wieder nach Bächingen. Sie haben die Möglichkeit Ihre eigenen Äpfel in naturreinen Saft zu verwandeln. Das Obst wird vor Ihren Augen gewaschen, zerkleinert und gepresst. Der Saft wird erhitzt und in die „bag in Box“ abgefüllt. Für einen Pressvorgang sollten Sie mindestens 100 kg Äpfel anliefern, daraus ergeben sich ca. 60 bis 70 Liter Apfelsaft. 
    Kosten: 5 Liter-Bag 4,50 € / 10-Liter-Bag 8 € / jeder Karton 1 €
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 07:00 Uhr
    Den herbstlichen Zauber einer am Morgen erwachenden Natur erfahren, fühlbare Stille, Spinnweben von Tautropfen schwer, zarter Bodennebel und herbstliche Farben in einer menschenleeren, großartigen Offenlandschaft: Sinnliche Erfahrungen warten auf die TeilnehmerInnen. Sie sind eingeladen, die Schönheit des Leipheimer Mooses mit dem erwachenden Tag zu genießen und zu sehen, was die Schutzbemühungen rund um das Niedermoor bereits bewirkt haben.
    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Dr. Monika Briechle-Mäck (Dipl.-Biologin)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 € Treffpunkt: Parkplatz Leipheimer Erlebniswege, Nähe “Straußenfarm” Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos Tel.: 08221-7441 oder E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de im Donaumoos, Leipheim-Riedheim

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Filzen: eine schöne Bastelidee mit Kindern – von der Rohwolle hin zum fertigen Filzobjekt: An diesem Nachmittag für die ganze Familie dreht sich alles um den Rohstoff Wolle. Schafwolle kann dabei sehr verschieden verarbeitet werden und ist ein angenehmes Material für unterschiedliche Basteleien.
    TeilnehmerInnen: Familien, Kinder ab 6 Jahre (max. 15)
    Leitung: Verena Grandel (Gewässerführerin)
    Kosten: 5 € pro Person inkl. Eintritt zur Ausstellung und Quiztour
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 10. Oktober im Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 18:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Das wünschen wir uns von einer guten Seife! Warum also nicht selbst herstellen und die Zutaten dafür frei wählen. Da uns die Natur zu jeder Jahreszeit ihre spezifischen Geschenke macht, können wir unsere Seifen im Frühling z.B. mit frischen Kräutern und im Herbst mit wunderbaren Gewürzen verfeinern. Seifensieden ist ein wunderbares und kreatives Hobby im Einklang mit der Natur! 
    TeilnehmerInnen: max. 8 Erwachsene
    Leitung: Cornelia Stiefel (geprüfte Kräuter- und Naturpädagogin)
    Kosten: 30 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Ort: Umweltstation mooseum, im „Saustall“ (hinterer Gebäudetrakt)
    Anmeldung: Sekretariat mooseum 

    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Umweltstation mooseum
    Geselliger Nachmittag mit den ‚Kesseltaler 
    Weisenbläsern‘, Gesang, Schwäbische G‘stanzl und Gedichten. 
    Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Vesper. 
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)

November

  • Zeit: 13:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Stimmungsvoller Nachmittag und Abend im von Feuerschein erhellten Hof. Auf dem bunten Markt gibt es allerlei Heimisches zu kaufen, beim Floristikworkshop, Kinderbasteln und Filzen entsteht viel Kreatives. Altes Handwerk wird vorgestellt und Märchenerzählen im Schäferkarren runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. 
    In Kooperation mit dem Kindergarten und der Grundschule Bächingen.
    Ort: Umweltstation mooseum 
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Der Kurs vermittelt fundiertes Grundwissen in Theorie und Praxis zur fachgerechten Gehölzpflege und Baumpflanzung.
    Vormittags theoretische Einführung, Mittagspause mit Mittagessen, 
    13 bis 16 Uhr praktische Übungen.
    Leitung: Ulrich Kastler (geprüfter Natur- und Landschaftspfleger / FLL zert. Baumkontrolleur)
    Kosten: 65 € (inkl. Mittagessen)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 Uhr
    Novemberstimmung im Gundelfinger Moos. Der Weg führt durch die herbstliche Landschaft  zu den wenigen „Bewohnern“, die um diese Jahreszeit noch anzutreffen sind: den Schottischen Hochlandrindern, die den Bewuchs kurz und die Landschaft des Niedermoorgebietes offen halten. Und natürlich zu den Vögeln, die  vom Vogelturm aus gut zu beobachten sind. Es lohnt sich aber auch ein Blick auf die Landschaft, die sich dem Betrachter aus der Höhe ganz neu präsentiert. Feste Schuhe und witterungsangepasste Kleidung sind erforderlich! Bitte Fernglas mitbringen, wenn möglich.
    TeilnehmerInnen: mind. 5 Personen
    Leitung: Gerd Damboer (Gästeführer Schwäbisches Donautal)
    Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 4 €, Kinder u. Jugendliche: 2 €
    Treffpunkt: Parkplatz Birkenried (an der B 16 zwischen Günzburg und Gundelfingen)
    Anmeldung: erforderlich bei ARGE Donaumoos Tel.: 08221-7441 oder E-Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Altes Handwerk - neu entdeckt: Kleine Metallringe werden mit Garn umwickelt und daraus entstehen Knöpfe! Sie sind gewissermaßen die „Enkelkinder“ der Wäscheknöpfe an Omas Bettbezügen. Die moderne Ausführung mit farbigen Fäden erweitert das Gestaltungsspektrum erheblich, sogar weihnachtliche Sternvarianten sind möglich. Eine schöne Möglichkeit, aus Ihren alten Garnresten neue Schmuckstücke herzustellen. Hauptthema wird der sogenannte Sternknopf sein, weitere Varianten werden vorgestellt. Für Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen gleichermaßen geeignet. Mitzubringen: Nähzeug, Sticktwist, Perlgarn, Häkelgarn, evtl. Kleidungsstücke, die einen tollen neuen Knopf erhalten sollen.
    TeilnehmerInnen: mind. 6, max. 8 Personen
    Leitung: Brigitta Böck (Dipl.-Ing. (TU) / passionierte Knopfmacherin)
    Kosten: 25 € pro Person (weitere Kosten nach Verbrauch, ca. 5 €)
    Treffpunkt: Umweltstation mooseum, im „Grünen Klassenzimmer“
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 09:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Fächerförmige Rippen geben diesem Flechtwerk Halt und Form. Es wird mit einer Wölbung gearbeitet, um für Lichterketten Platz zu bieten, und es erhält ein Element zum Aufhängen an der Wand. Es bleibt viel Spielraum für phantasievolles, künstlerisches Ausgestalten und Erlernen von speziellen Verbindungselementen (Manschette, Japanisches Auge u.ä.). Der Kurs ist für Anfänger und fortgeschrittene Flechter geeignet. Das Material stammt ausnahmslos aus der Region, einen Teil davon ernten Sie gleich zu Beginn des Kurses. Beim Schneiden und Verarbeiten der Ruten erhalten Sie zahlreiche Informationen über die Flechteigenschaften verschiedener Weidenarten. Mitzubringen: Gartenschere,         unempfindliche Kleidung, evtl. Handschuhe.
    TeilnehmerInnen: max. 10 Erwachsene
    Leitung: Brigitta Böck (Dipl.-Ing. (TU) / WeidenFlechtWerk)
    Kosten: 25 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Info / Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Ort: Umweltstation mooseum
    In Kooperation mit der ARGE Donaumoos bieten wir Ihnen eine einstündige Führung zum Thema „Wilde Donau“ an. Inhalte: Hochwasser – früher und heute, Wasserkraft – grüner Strom und mehr, Lebensraum Auwald – von Brennen, Quellen und Altwässern.
    Leitung: Sebastian Diedering (Dipl.-Biologe / Umweltbildung mooseum)
    Kosten: 3 € pro Person inkl. Eintritt zur Ausstellung und Quiztour
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: bis 21. November im Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 10:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Je nachdem, wie man dieses Objekt dreht: man kann es als „Tüte“ betrachten oder als „Pyramide“.  Wunderbar ist es in jedem Fall, weil es so variabel ist und in der Herstellung dennoch so unkompliziert! Größere Elemente lassen sich als Rankgerüst verwenden, im Kleinformat kann es aufgehängt und zur Aufbewahrung genutzt werden. Der Kurs ist für Anfänger und fortgeschrittene Flechter geeignet. Das Material stammt ausnahmslos aus der Region, einen Teil davon, ernten Sie gleich zu Beginn des Kurses auf dem Freigelände des mooseums. Beim Schneiden und Verarbeiten der Ruten erhalten Sie zahlreiche Informationen über die Flechteigenschaften verschiedener Weidenarten.Mitzubringen: Gartenschere, unempfindliche Kleidung, evtl. Handschuhe 
    TeilnehmerInnen: max. 10 Erwachsene 
    Leitung: Brigitta Böck (Dipl.-Ing. (TU) / WeidenFlechtWerk)
    Kosten: 35 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)

Dezember

  • Zeit: 14:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Je nachdem, wie man dieses Objekt dreht: man kann es als „Tüte“ betrachten oder als „Pyramide“.  Wunderbar ist es in jedem Fall, weil es so variabel ist und in der Herstellung dennoch so unkompliziert! Größere Elemente lassen sich als Rankgerüst verwenden, im Kleinformat kann es aufgehängt und zur Aufbewahrung genutzt werden. Der Kurs ist für Anfänger und fortgeschrittene Flechter geeignet. Das Material stammt ausnahmslos aus der Region, einen Teil davon, ernten Sie gleich zu Beginn des Kurses auf dem Freigelände des mooseums. Beim Schneiden und Verarbeiten der Ruten erhalten Sie zahlreiche Informationen über die Flechteigenschaften verschiedener Weidenarten. Mitzubringen: Gartenschere, unempfindliche Kleidung, evtl. Handschuhe 
    TeilnehmerInnen: max. 10 Erwachsene 
    Freitag: 14 - 17 Uhr
    Samstag: 9-17 Uhr
    Leitung: Brigitta Böck (Dipl.-Ing. (TU) / WeidenFlechtWerk)
    Kosten: 35 € (zzgl. 10 € vor Ort für Material)
    Ort: Umweltstation mooseum
    Anmeldung: Sekretariat mooseum

    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Dieser Kurs eignet sich für TeilnehmenInnen, die bereits erste Erfahrungen im Weidenkorbflechten gesammelt haben. Die TeilnehmenInnen flechten einen eigenen Weidenkorb. Mitzubringen: Gartenschere, 
    unempfindliche Kleidung, evtl. Handschuhe.
    Freitag: 14 bis 17 Uhr
    Samstag: 9 bis 17 Uhr
    TeilnehmerInnen: max. 3 Erwachsene
    Leitung: Franz Reif 
    Kosten: 60 € (zzgl. ca. 5 € Materialkosten)
    Ort: Umweltstation mooseum,
    Anmeldung: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)
  • Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Umweltstation mooseum
    Besinnlicher und stimmungsvoller Nachmittag mit Weihnachtsklängen, -geschichten und gemeinsamem Singen bekannter Weihnachtslieder, bei Glühwein, Kaffee und Gebäck.
    Ort: Umweltstation mooseum
    Info: Sekretariat mooseum
    Termin exportieren (ics)